DSC_0076

Auf geht’s, liebe Volos: Wir laden euch vom 4. bis 6. November 2016 nach München ein. Unsere fast schon zur Tradition gewordene Mischung aus Workshops, Podiumsdiskussion und Networking nehmen wir in diesem Jahr auf unsere Kappe. Das heißt: Nach Bremen, Leipzig und Mainz richten wir das Vololab 2016 im Funkhaus des BR aus. Ihr könnt euch noch bis zum 30. September 2016 anmelden. Schreibt uns dazu eine Mail mit Namen, Sender und Unterkunftswunsch (privat oder Hostel): vololab@br.de.

 

What?

Das Vololab ist eine Initiative des journalistischen Nachwuchses beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. 120 Volontäre treffen sich an einem Wochenende, um gemeinsam an Ideen zu basteln und konstruktiv über die Weiterentwicklung von Ausbildungsinhalten zu diskutieren. Die Veranstaltung startete 2013 in Bremen und findet seitdem jährlich statt. Gastgeber waren bislang Radio Bremen, MDR und SWR. In diesem Jahr organisieren die Volontäre des Bayerischen Rundfunks das Vololab.

Wer kann mitmachen?

Wir laden alle Nachwuchsjournalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im deutschsprachigen Raum ein, am Vololab 2016 teilzunehmen. Wenn ihr also ein Volontariat (bzw. einen Stage oder ein journalistisches Trainee-Programm) bei Deutschlandradio, Deutsche Welle, HR, MDR, NDR, ORF, RB, RBB, SR, SRF, SWR, WDR oder ZDF macht, freuen wir uns auf eure Anmeldung. Wer sein Volontariat erst vor kurzem abgeschlossen hat oder im Rahmen der Journalistenausbildung an den Unis Dortmund und Leipzig bei einem der genannten Anstalten arbeitet, kann ebenfalls teilnehmen. 

Was passiert beim Vololab?

An dem Wochenende möchten wir einen Rahmen schaffen, um uns kennenzulernen, gemeinsam an Ideen zu basteln und über unsere Ausbildung in den öffentlich-rechtlichen Anstalten zu diskutieren. Es wird um die sechs Workshops geben, in denen wir in kleinen Gruppen konkret ein Produkt oder ein Konzept für eine bestimmte Zielgruppe entwickeln. Das kann zum Beispiel ein Newsformat für Snapchat sein, das sich an Schüler richtet, ein Podcast, der junge Berufseinsteiger unterhalten soll, oder ein Konzept, wie wir Datenjournalismus in unsere Geschichten einfließen lassen können. Wir organisieren für jeden Workshop einen Profi, der auf euren Input eingeht und die Tüftelei in der Kleingruppe bis zur Abschlusspräsentation betreut. Das Ziel: Wir nehmen jede Menge Ideen mit in den Volo-Alltag, die wir in unseren Seminaren etwas zu kurz gekommen wären.

Für die Podiumsdiskussion am Samstag laden wir Gäste aus öffentlich-rechtlichen Anstalten und privaten Medien ein, um darüber zu sprechen, wie unsere Ausbildung zeitgemäß bleiben kann. Welche Ausspielwege müssen wir bestücken, um unsere Nutzer zu erreichen? Wie arbeiten wir besser mit Programmierern und Designern zusammen, um gute Produkte fürs Netz zu entwickeln?

Wie IMG_8507melde ich mich an?

Wir können circa 120 Plätze vergeben. Wenn ihr dabei sein wollt, schickt uns bis zum 30. September eine Mail: vololab@br.de. Wir benötigen zunächst nur euren Namen, euer öffentlich-rechtliches Zuhause und die Info, ob wir eine Unterkunft für euch buchen sollen. Detaillierte Infos zum Beispiel zu Kosten und zum Programm bekommt ihr von uns per Mail. Anfang Oktober verteilen wir euch auf die einzelnen Workshops. Dazu werden wir euch später noch einmal nach euren Präferenzen fragen. Bitte beachtet auch, dass eure Anmeldung noch keine Garantie ist, dass ihr beim Vololab 2016 dabei seid. Wenn wir wesentlich mehr als 120 Anmeldungen bekommen, müssen wir wie in den Jahren zuvor noch einmal eine Auswahl treffen.

 

Wo genau findet das Vololab 2016 statt?

Funkhaus des Bayerischen Rundfunks
Eingang Hopfenstraße
Rundfunkplatz 1, 80335 München

Das Funkhaus ist vom Hauptbahnhof schnell zu Fuß zu erreichen. Die Straßenbahnen 16 (Richtung Romanplatz) und 17 (Richtung Amalienburgstraße) bringen euch zur Haltestelle Hopfenstraße und damit fast bis vor die Tür.